Prämierte Edelbrände

der Qualitätsbrennerei Purnerhof in Terfens

Der Purnerhof liegt im Norden der Gemeinde Terfens und ist bereits in der sechsten Generation in Besitz der Familie. Bis zum Jahr 2004 wurden auf dem Purnerhof Milchkühe gehalten.

Im Jahr 2004 wurde ein Teil des Stallgebäudes zur Schnapsbrennerei umgebaut. Eine moderne Kolonnenbrennanlage wurde eingebaut und ein Verkostungsraum mit bis zu 16 Sitzplätzen eingerichtet. Die alte Milchkammer wurde zum Maischeraum umfunktioniert. Obstbäume und Vogelbeerbäume wurden rund um den Hof gepflanzt.

Wir brennen aus Leidenschaft

Unsere Sorten

Apfel

Birnen

Zwetschke

Vogelbeere-
Apfel

Iss, was gar ist,
trink, was klar ist,
red, was wahr ist.

Martin Luther King

Qualitätsbrände vom Purnerhof

Der Purnerhof besitzt das große „Maria-Theresien-Brennrecht“. Dieses Recht wurde in der Zeit von Maria Theresia an fleißige Bauern verliehen und bleibt immer an den Hof gebunden und darf nur mit diesem weitergegeben werden.

Mit viel Feingefühl und mit Hilfe der Technik wird die Maische schonend destilliert. Ziel ist es, möglichst viel sortentypisches Aroma in den Schnaps zu bekommen.

Neben den sortenreinen Bränden werden auch Liköre und Holzfass-gelagerte Spezialtäten herstellt.
In den vergangenen Jahren waren wir mit unseren Bränden bei Prämierungen erfolgreich und wurden mit div. Preisen ausgezeichnet.

Das Glas zum perfekten Genuss

Das Auge trinkt mit, diesen Grundsatz gilt es nicht außer Acht zu lassen. Nicht zu schwer, schön in der Form und funktionell muss es sein – „das perfekte Glas“.

Bei Zimmertemperatur kommt die Kunst des Brenners erst richtig zur Geltung. Feinste Fruchtaromen, welche im Zuge der Fruchtreifen, Gärung und Destillation entstanden sind, steigen zusammen mit den Alkoholen auf. Um diese Düfte auch wieder zu sammeln, brauchen wir das richtige Glas, ein Stielglas mit Bauch, Kelch und Kamin. Der Bauch bringt eine große Oberfläche zur Ausbreitung der Fruchtaromen. Diese können aufsteigen und erreichen gebündelt unsere Nase. Das perfekte Glas ist der Schlüssel zum Genuss hochwertiger Obstbrände.

Wissenswertes

Einstellen der Trinkstärke
Frisch gebrannte Schnäpse, Mittelläufe, weisen einen relativ hohen Alkoholgehalt auf und sind noch nicht trinkbar. Die optimale Trinkstärke liegt bei 39 – 42 % Vol. Durch die Verdünnung mit Verschnittwasser treten die Fruchtaromen deutlich hervor und der Alkohol ist weniger.

Beim Wasser haben die Brenner die verschiedensten Philosophien. Voraussetzung ist auf jeden Fall ein härtefreies (unter 4 °dH) sowie absolut geschmackneutrales Wasser.

Welchen Einfluss die Wasserart und Wasserinhaltsstoffe auf die Destillatqualität haben, wurde in der Literatur bisher nicht beschrieben. Nur in der „Gerüchteküche“ findet man Hinweise, welche „tollen Veränderungen“ unterschiedliches Wasser im Destillat bewirken sollen.